Schriftgröße ändern
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Tatort Neuhardenberg Handgeschnitzte Särge

27.05.2018 um 17:00 Uhr

Tatsachenbericht über ein amerikanisches Verbrechen

 

Wolfram Koch liest Truman Capote

 

übersetzt von Marcus Ingendaay

 

eingerichtet
von Gerhard Ahrens

 

 

Die Novelle Holzgeschnitzte Särge begibt sich auf die Spur skurriler Morde, die mit Zusendung handgeschnitzter Miniatursärge samt einer Fotografie des Opfers angekündigt werden. Sie entstand zehn Jahre nachdem Truman Capote mit Kaltblütig 1965 das Genre des New Journalism begründete, welches die Kunst des Romanciers mit der Arbeitsweise des Journalisten verbindet. Während der Recherchen zu Kaltblütig hatte Capote einen Kriminalbeamten kennengelernt, der ihm später von einem neuen, faszinierenden Fall berichtete. Dessen Ermittlungen inspirierten Capote zu seiner Meisternovelle Handgeschnitzte Särge.

 

Erschienen mit dem Untertitel Tatsachenbericht über ein amerikanisches Verbrechen

wirkt die Novelle wie ein spannungsgeladener Film. Capote sagte selbst darüber: „Die Story ist eine Destillation all dessen, was ich über das Schreiben weiß.“ Und das ist genug, um Leser wie Zuhörer vom ersten bis zum letzten Satz in den Bann zu ziehen. Ein perfektes Stück Literatur.

 

Truman Capote wurde 1924 in New Orleans geboren; er wuchs in den Südstaaten auf, bis ihn seine Mutter als Achtjährigen zu sich nach New York holte. 1948 erschien sein Roman Andere Stimmen, andere Räume, der als das sensationelle Debut eines literarischen Wunderkindes gefeiert wurde. Es folgten so bekannte Werke wie Baum der Nacht, Lokalkolorit, Die Grasharfe und Frühstück bei Tiffany, das auch durch die Verfilmung mit Audrey Hepburn weltberühmt wurde. Aus seinen weiteren zahlreichen Veröffentlichungen seien noch Die Hunde bellen, Musik für Chamäleons sowie das posthum veröffentlichte Romanfragment Erhörte Gebete erwähnt. Truman Capote starb 1984 in Los Angeles.

 

Lesung

So, 27. 5., 17 Uhr

Großer Saal

 

Eintritt
€ 15,- / ermäßigt € 11,-

 

Eintrittskarten im Vorverkauf

erhalten Sie telefonisch unter 033476-600-750 (täglich 10-18 Uhr),

via Online-Buchung über schlossneuhardenberg.de, an den Vorverkaufsstellen von ticketmaster und an der Rezeption von Hotel Schloss Neuhardenberg.

 
 

Veranstalter / Veranstaltungsort

Stiftung Schloss Neuhardenberg

Schinkelplatz
15320 Neuhardenberg

Telefon (033476) 6000 (Hotel)
Telefon (033476) 600750 (Kartenreservierung)

E-Mail E-Mail:
www.schlossneuhardenberg.de

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]