Schriftgröße ändern
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Besuch bei der Bundeswehr

05.12.2018

Besuch bei der Bundeswehr

 

Am 04.12.2018 folgten 25 Schülerinnen und Schüler aus den drei Klassen der Jahrgangsstufe 10 der Einladung der Bundeswehr in deren Schulungszentrum Strausberg.

Dort erwarteten uns vier Soldaten auf Zeit, die uns mit ihren Vorträgen Einblick in „Die Sicherheitspolitik in Deutschland“ gaben. Bereits in den Ankündigungen der einzelnen Themenbereiche wurden uns interessante Vorträge versprochen, die durch Power Point Präsentationen veranschaulicht und auch interaktiv durchgeführt werden. Dieses Versprechen sollte nicht lange als solches im Raum stehen, denn es folgten vier kurze, prägnante und aussagekräftige Präsentationen, in denen wir uns mit unserem Wissen aktiv einbringen konnten. Begriffsklärungen und zusätzliche Hintergrundinformationen sorgten dafür, dass die Ausführungen nachvollziehbar und verständlich wurden. Gleichzeitig waren wir aufgefordert, unsere Fragen an den passenden Stellen einzubringen.

Die erste Darbietung drehte sich zunächst um das Thema „Aktuelle Bedrohungen“. Mit der Ausgangsfrage „Wer oder was bedroht Deutschland?“ wurden wir zu einer Ideensammlung animiert, die wir dann mit denen im „Weißbuch“ enthaltenen Bedrohungen anhand von Bildern verglichen. Im Nachhinein konnten wir feststellen, dass wir mit unseren Ideen völlig richtig lagen. In dem Zusammenhang erfuhren wir, dass das „Weißbuch“ die Grundlage für die deutsche Sicherheitspolitik ist und jährlich aktualisiert und neu herausgegeben wird.

Von den Bedrohungen wurde schließlich der Bogen zu den Aufgaben der Bundeswehr gespannt, die ein Instrument der deutschen Sicherheitspolitik ist.

Im folgenden Vortrag ging es um „Rechtliche Grundlagen und Systeme kollegialer Sicherheit“. Hier erfuhren wir, dass im Grundgesetz zum einen die rechtliche Grundlage für die Existenz der Bundeswehr verankert und zum anderen geregelt ist, was die Bundeswehr darf. Nach der Online-Recherche zu „Systemen kollektiver Sicherheit“ wurden uns diese im weiteren Verlauf vorgestellt und erläutert.

Der dritte Vortrag beschäftigte sich mit dem Thema "Vernetzte Sicherheit". Dieser wurde eröffnet mit der Frage "Was bedeutet Sicherheit?" und forderte uns zu einer Begriffsklärung auf, die sich als gar nicht so einfach darstellte, obwohl natürlich jeder weiß, was sich dahinter verbirgt. Über die Definition wurde unsere Aufmerksamkeit schließlich auf verschiedene Schemata zur Vernetzung auf nationaler und internationaler Ebene gelenkt.

Der letzte Redner zeigte uns als Einstieg ein kurzes Video zu Auslandseinsätzen, zu dem wir in Gruppenarbeit die Kernfragen Wo? Warum? Wer? Was? und Wie? beantworten sollten. Im Anschluss erzählte er uns seine eigenen Erfahrungen von seinem 4-monatigen Auslandseinsatz in Mali.

Im Namen aller beteiligten Schülerinnen und Schüler sowie unserer Klassenlehrer Frau Rades, Herr Haberstock und Herr Brodowski bedanken wir uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Herrn Baumgartner für die Einladung sowie den vier Referenten der Bundeswehr für die interessanten Ausführungen.

 

 

 

Marti Kühn

Kai Haase

Klasse 10a

Bertolt-Brecht-Oberschule Seelow

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Besuch bei der Bundeswehr