Füreinander

 

 

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wohnberechtigungsschein

 

Der Wohnberechtigungsschein ist eine amtliche Bescheinigung, mit deren Hilfe ein Mieter nachweisen kann, dass er berechtigt ist, eine mit öffentlichen Mitteln geförderte Wohnung zu beziehen. Er wird auf Grundlage von § 5 Wohnungsbindungsgesetz (WoBindG) in Verbindung mit § 27 Wohnraumförderungsgesetz (WoFG) ausgestellt. Voraussetzung für die Erteilung eines WBS sind u.a., dass das Gesamteinkommen der Personen und derer Haushaltsangehörigen die Einkommensgrenzen nach § 9 Abs. 2 WoFG nicht übersteigen:

 

1 Person: 12.000 €
2 Personen: 18.000 €
je weitere Person 4.100 € mehr
.
 

Erhöhung der Einkommensgrenze um jeweils 500 € für jedes Kind, das Kindergeldberechtigt ist.

Eine Überschreitung der vorgegebenen Einkommensgrenze ist nicht zulässig. Maßgebend sind die Verhältnisse zum Zeitpunkt der Antragstellung.
 

Im Land Brandenburg werden für alle geförderten Mietwohnungen folgende Wohnungsgrößen als angemessen bestimmt:

 

• 1 Person: 50m ² oder 2 Räume
• 2 Personen: 65 m² oder 2 Räume
• 3 Personen: 80 m² oder 3 Räume
• 4 Personen: 90 m² oder 4 Räume.

 

Für jeden weiteren Haushaltsangehörigen erhöht sich die Wohnfläche um 10 m² oder einen Wohnraum. Der WBS wird auf Antrag für die Dauer eines Jahres erteilt und gilt im Land Brandenburg.

 

Wohnberechtigungsschein zum ausdrucken

 

 

Ansprechpartner:

Frau Meyer

1. Etage/ Raum 205

03346 802-133

AKTUELLE INFORMATION

Aus aktuellem Anlass hinsichtlich des Coronavirus bleiben das Rathaus und die Bürgerservicestelle für den Besuch von Bürgerinnen und Bürgern sowie Geschäftspartnern GESCHLOSSEN

 

Im Einzelfall setzen Sie sich bitte per Telefon oder per E-Mail mit dem zuständigen Mitarbeiter in Verbindung.

 

AKTUELLE WAHLEN

Bundestagswahl am 26.09.2021

Aufruf zum Wahlhelfer Stadt Seelow

VERANSTALTUNGEN
HEIRATEN IN DER STADT

Inhalt folgt [...]